Bielefeld/ Rudolf Oetker Halle

23.11.2017

Großer gemeinsamer Auftritt mit dem Musikprojekt "We are the Wolrd" in der Rudolf-Oetker-Halle

700 Schüler aus Bielefeld, Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück sangen mit großer Begeisterung in der ehrwürdigen Rudolf-Oetker-Halle "We are the World". Der weltbekannte Titel des Benefiz-Songs von 1985 war das Motto der Musikveranstaltung.

Gewählt hatte es der gebürtige Nigerianer Folarin Omishade. Er ist Initiator der Veranstaltung und Chorleiter mehrerer Chöre. Das Motto steht für den Zusammenhalt, den die Kinder durch das Singen erleben. "Wenn Ihr heute nach Hause geht. Vergesst eines nicht", sagte er am Ende der Show: "Ihr seid besonders. Ob groß, ob klein, schwarz, ob weiß - ganz egal. Ihr seid besonders!"

Omishade, Geschäftsführer des Unternehmens "Praise Avenue / AfroGospel", warb bei Schulen in Bielefeld und dem Kreis Gütersloh für sein Projekt "Musikulti - Musikunterricht mal anders!" - mit Erfolg. Dreizehn Schulen nahmen allein bei der ersten Veranstaltung am Nachmittag teil. Am Abend gab es mit weiteren Schulen Teil 2 zu hören.

Gesungen wurde italienisch, englisch, deutsch und afrikanisch.

Zu "We are the World", "Lieblingsmensch" und "Astronaut" zeigten die 700 Schüler zudem einstudierte Choreographien. | © Barbara Franke

Bei dem ungewöhnlichen Gemeinschaftsprojekt konnten die Schüler Musik aus aller Welt kennen lernen.Gesungen wurden englische, afrikanische, deutsche und italienischeLieder. Im Musikunterricht hatten die Schüler bis zu sieben Lieder einstudiert.

"Ziel des Projektes ist, dass die Kinder Spaß und Freude amgemeinsamen Singen haben und das schöne Gefühl, Teil eines großenGemeinschaftsprojekts mit so einem riesigen Abschlusskonzert zu sein", sagt Omishade.

Am Nachmittag waren warteten Schüler dieser 13 Schulen auf ihren großen Auftritt: Luisenschule, Astrid-Lindgren-Schule, Dünnen-Grundschule, Grundschule Diesterweg, die Josefschule, Osningschule, Grundschule Ummeln, Bosseschule, Kuhlo-Realschule, die Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück und die Olof-Palme-Gesamtschule.

Drei kleine Stars von "The Voice Kids" sorgten für Applaus

Begeistert waren die Schüler auch von dem Auftritt der Stars aus der Fernsehsendung "The Voice Kids". Die Finalisten Luca, Jette und Matteo wurden von den teilnehmenden Schülern mit großem Applaus und auch so manchem Kreischen empfangen.

Die kleinen Stars sangen mit ihnen zusammen bekannte Lieder wie "One Love", "Astronaut" von Andreas Bourani, "Lieblingsmensch" von Namika und des Gospel-Klassiker "Oh Happy Day".

Dazu führten die Kinder eine eingeübte Choreographie auf der Bühne auf. Dirigiert hat die Kinder Julie Silvera. Sie ist als Jazzsängerin bekannt. Eine Wiederholung des Musikevents könnte nächstes Jahr folgen. Dazu gab es bereits Anfragen von Eltern, Kindern und Lehrern.

 

Copyright © Neue Westfälische 2018

171124-1008-wearetheworldfranke.jpg